Die «Winterreise» und der Stellungskrieg ostwärts Gshatsk 16.1.1942 — 3.3.1943 // «Зимнее путешествие» и военное противостояние восточнее Гжатска 16.1.1942 — 3.3.1943

Die Masse der Trosse war bereits vor Jahresende 1941 aus der Rusa-Stellung nach Gshatsk abgeschoben worden. Als Pferdefutter gab es in diesen Wochen Stroh von den Dächern und Fichtenreisig, die französischen Beutepferde gingen zahlreich ein, weil sie die Kälte nicht vertrugen.
 
Am 16.1.1942, um 20.00 Uhr begann die ”Winterreise”, der Rückzug auf die, wenn auch spärlich, ausgebaute Gshatsk-Stellung. Freund und Feind waren wegen des hohen Schnees auf die wenigen Wege angewiesen. Die Dörfer brannten, die Kämpfe führten vorwiegend die Nachhuten, die Bewegungen verliefen im allgemeinen planmäßig. Am 24.1.1942 zogen die letzten Kompanien bei Temperaturen bis -50° C in die neue Stellung. Im Abschnitt waren anfangs eingesetzt (von links): I.R. 461, I.R. 472, I.R. 7. Die Sowjets führten im Februar heftige Angriffe gegen den linken Flügel der Division bei Akatowo, im März/April bei Dolginewo, danach ließen die feindlichen Unternehmungen gegen die 252. Inf.Div. erheblich nach. Doch war die Division das ganze Jahr über durch Abgaben von Bataillonen, Artillerie-Abteilungen oder einzelnen Kompanien an benachbarte Divisionen zu ständigen Umgliederungen in der eigenen Stellung gezwungen worden.
 
Mit der Schlammzeit im Frühjahr und Herbst wurde die Truppe fertig und trug sie mit Fassung. Die Division bemühte sich um Betreuungseinrichtungen, die Frontbühne wurde geschaffen. Die Versorgungstruppen hatten Kommandos im Hinterland, um zusätzliche Verpflegung oder Futter zu beschaffen. Seit Februar hatte die Division einen neuen Kommandeur, die Truppe sah den alten ungern scheiden. Die "Infanterie”- wurde in ”Grenadier”-Regiment umbenannt, die A.A. 252 im Herbst 1942, das G.R. 472 am 25.1.1943 aufgelöst.


18 января 1942 года — горит деревня Милятино
(18.1.1942 - Milatyno brennt, im Vordergrund 13./461)


Февраль 1942 года — деревня Афанасьевка, расположенная на передней линии фронта к югу
от железной дороги Гжатск — Москва, командный пункт 1 батальона 472 пехотного полка
(Februar 1942 — Afanasjewka, Dorf in der vorderen Linie südl. der Eisenbahn Gshatsk — Moskau, Gefechtsstand I./472)


Афанасьевка укрыта сугробами
(Deckung bot in Afanasjewka nur ein Schneewall)


Февраль 1942 — майор Dr. Hahn, командир 1 батальона 472 пехотного полка, справа лейтенант Weigt, адъютант
(Februar  1942 - Major Dr.Hahn, Kdr.I./472, rechts Lt. Weigt, Adj.)


Пост на дороге у деревни Курьяново
(Posten an der Post-straße bei Kurjanowo)


Февраль 1942 — орудие 12 артиллерийского полка 252 пехотной дивизии, расположенное на дороге
на посту в деревне Старое
(Februar 1942 — Geschütz der 1 2./A.R. 252 wird bei Staroje (Poststraße) in Stellung gebracht)


Зима 1942 - команда снабжения дивизии между Смоленском и Вязьмой. Картофель, сено и солома кормили войска.
(Winter 1942 — Erfassungskommando der Division zwischen Smolensk und Wjasma; Kartoffeln,
Heu und Stroh wurden der Truppe zugeführt)


Сани на дороге возле Гжатска
(Schlittenfahrt auf der Rollbahn bei Gshatsk)


Дорога от Гжатска в Черногубцево
(Der Weg von Gshatsk nach Tschernugubzewo)


Наблюдательный пункт в Коренное. В лесу русские войска.
(B-Stelle in Korenoje, der Wald ”ist russisch”)


У бункера в деревне Старое
(Ozm. Gornig, Stab I.R. 472, beim Bunkerbau in Staroje)


Начало запретной зоны на дороге возле Гжатска
(Anfang der Sperrzone an der Poststraße ostw. Gshatsk)


Зенитная пушка в деревне Старое
(Fliegerabwehr-MG beim GefStand I.R. 472 in Staroje)


Путь на Воробьево
(Der Weg vom Troß der 12./461 nach Worobjewo, rechts Gefr. Muschik)


Карта расположения 252 дивизии восточнее Гжатска в июле 1942 года
(Gliederung der 252. Inf. Div. ostw. Gshatsk im Juli 1942)


Деревня Сеньково
(Senkowo westl. Gshatsk, Abt. IVa der Division)


Печь в доме старосты
(Senkowo, der Ofen des Starosten)


Солдатское кладбище в Гжатске, 1942 год
(Soldatenfriedhof in Gshatsk 1942)


Зима на линии фронта
(Winter in der Gshatsk-Stellung bei 10./7)


Линия обороны в деревне Сеньково
(DivStab Ib übt in Senkowo Rundumverteidigung)


Деревня Мехи, 1942 год
(1942 in Mechi, die Spur des Div.-Intendanten)


Выступление в немецкой 252 пехотной дивизии в Гжатске русских танцовщиц. Танцмейстер - один из солдатов дивизии.
(Frontbühne der 252. Inf.Div. in Gshatsk mit russischen Tänzerinnen, Tanzmeister ein Soldat der Division)

Вернуться к книге

252. Infanterie-Division 1939—1945. Der Weg der Eichenlaub-Division in Bildern

Обсуждение

blog comments powered by Disqus